Black Panther

Daredevil #92: On the Eve of the Talon (1972)

daredevil-92

Marvel

Seit elf Ausgaben wirkt Black Widow bei Daredevil mit, ist sogar Matt Murdocks neue Herzallerliebste. Nun steht ihr Name auch auf dem Cover, ganz groß, direkt unter Daredevil, der – wahrscheinlich aus Platzgründen – nur noch unten „Man Without Fear“ genannt wird. Doch leider hat Widow hier noch nicht viel zu tun.

Zuletzt gab es Beziehungsstreit, weil Natasha sich nicht gleichberechtigt fühlte (Daredevil #91). Jetzt hat sie ihn verlassen. Matt ist außer sich, zerstört einen Spiegel. Kann er ja eh nix mit anfangen. Doch er hat Symbolkraft: Ihm gehe es nur um sein Ego, belehrt ihn Chauffeur Ivan. Wenn es Matt wirklich um Natasha ginge, würde er nach ihr suchen. Psychiater hätte Ivan werden sollen.

Das tut er dann auch. Doch Natasha wurde mit Danny French von einem Bonzen namens Damon Dran entführt und in eine Art Trance oder Wachkoma versetzt. Jetzt will Dran aus French herausquetschen, wo sich die Bombe namens „Project Four“ befindet. Da bekommt er im Fernsehen mit, dass Reporter bereits eins und eins zusammengezählt und geschlossen haben: Matt Murdock ist Daredevil!

Alter Freund rettet Geheimidentität

Dran schickt einen Attentäter und Martial-Artist namens Yamura, den Blue Talon, los, um DD zu töten. Damit will er endlich Danny zum Reden bringen. Danny will aber nicht reden. Es kommt zum Kampf zwischen Daredevil und Blue Talon, der Klingen an den Händen trägt. Doch nach drei Seiten schlägt Blue Talon dabei eine Gasleitung kaputt und befördert sich ins Jenseits. Auch eine bequeme Lösung.

Doch was ist mit der Entlarvung von Matt Murdock? Der taucht beim Kampf vor Polizei und Kameras auf und behauptet, Daredevil sei sein Bruder Mike gewesen, nun habe ein anderer das Kostüm angezogen, dessen Identität er aber nicht offenbaren könne. Das stimmt sogar: Denn um die Täuschung perfekt zu machen, hat DD seinen Kumpel T’Challa alias Black Panther gebeten, die Rolle zu übernehmen. Zum Glück hatte der König von Wakanda gerade nichts Besseres zu tun, als an die Westküste zu fliegen, Theater zu spielen und seinen Kopf hinzuhalten. Was tut man nicht alles für alte Freunde?

>> Daredevil-Comics

Daredevil #69: A Life on the Line

Daredevil_Vol_1_69

Marvel

Daredevil fängt zwei Diebe in einem Lagerhaus, ein Komplize flieht mit einem Laster, kracht gegen eine Wand. Da taucht Black Panther auf und sie bringen den Jungen ins Krankenhaus. Matt Murdock holt den besten Chirurgen herbei, der kostenlos die Operation übernimmt.

Black Panther klärt auf: Der Junge heißt Lonnie Carver, sein Bruder Billy ist gerade aus Vietnam zurückgekehrt. Den will die Gang Thunderbolts anwerben, doch Billy will nicht Teil einer „hate-crew“ sein. Dafür setzt es Schläge vom Anführer der Bande. Außerdem muss er sich als „Uncle Tom“ beleidigen lassen. „I did my share of fightin‘ — an‘ I know what totin‘ a weapon can do to a man“, sagt Billy. „I’m thru with bloodshed–in rice paddies or in Harlem!“ Black Panther rettet ihn vor den Thunderbolts.

Außerdem ist er als Luke Charles Lehrer von Lonnie. Der interessiert sich aber im Geschichtsunterricht mehr fürs Bombenbauen und schwänzt daher schon bald, um sich den Thunderbolts anzuschließen. Im Krankenhaus hat Lonnie den Willen zum Leben verloren und murmelt was von Billy. Er wird die Nacht wohl nicht überleben.

Daredevil führt Black Panther zu einem Lagerhaus, wo sie die bewaffneten Thunderbolts aufmischen – dort ist auch Billy. Er ist aber kein Mitglied, sondern als Agent für den Staatsanwalt tätig (Foggy Nelson). Gemeinsam besiegen sie die Gang, Billy wird nur leicht verletzt.

Jetzt stellt sich nur die Frage, warum Lonnie den Lebenswillen verlor, weil sich sein Bruder der Gang angeschlossen hatte, wenn Lonnie selbst Teil der Gang war. Aber vielleicht führt das zu weit, denn bei dieser sozialkritischen Geschichte zählt wohl nur die gute Absicht, ein Statement zu machen.

>> Daredevil-Comics