Daredevil by Chip Zdarsky Vol. 6: Doing Time

daredevil-doing-time-collag.jpg

Marvel

Daredevil sitzt im Knast, Elektra hat seine Rolle als Daredevil in Hell’s Kitchen übernommen (siehe Daredevil Vol. 5). Matt darf seine Maske aufbehalten, genießt also ein Sonderrecht, um seine Identität zu schützen. Naturgemäß ist er unter den Insassen unbeliebt, findet aber einen Freund. Als New York heimgesucht wird vom Symbiote Hive (dazu gehören auch Venom und Knull), wird nicht nur Typhoid Mary (Wilson Fisks Bodyguard) assimilliert, sondern auch Matt, der als Symbionten-Teufel daraus hervorgeht. Doch Matt wehrt sich gegen den bösen Einfluss. Als er die Gelegenheit bekommt, zu fliehen, entscheidet er sich für eine andere Lösung: den Elektrischen Stuhl …

In der Zwischenzeit rettet Elektra ein Mädchen vor ihrer Symbionten-Mutter und macht sie zu ihrem Schützling. Dann erklärt sie Kingpin Izzy den Krieg: Künftig soll sie 30.000 Dollar pro Monat an Schutzgeld an die neue Daredevil abdrücken. Wilson Fisks Sohn Butch soll Izzys Imperium in Hell’s Kitchen übernehmen. Der steht im Bund mit Matts „Bruder“ Mike (siehe Daredevil Annual #1).

Autor Chip Zdarsky versteht es, die Story in immer neue dramatische Höhen zu schrauben, bei denen man sich fragt: Wie kommt er da jetzt bloß raus? Tatsächlich gelingen ihm die Lösungen genauso gut wie die Probleme. Dass Elektra nach so kurzer Zeit ein Mädchen zum Sidekick macht und sie einer so großen Gefahr aussetzt, was sofort schiefgeht, ist allerdings der unglaubwürdigste Aspekt an der Geschichte.

Viel überzeugender ist es, wie die Charaktere weiter ausgelotet werden. Matt findet in einer Gefängnis-Psychologin einen neuen Beichtvater (oder eher Mutter, auch wenn es so etwas im Katholizismus nicht gibt), die ihm die Wahrheit über sich selbst offenbart: Sich selbst einsperren zu lassen ist kein Ausdruck von Gesetzestreue, denn er legt das Gesetz ohnehin stets so aus, wie es ihm gerade in den Kram passt. Außerdem dürfe er nicht erwarten, im Knast zu einem besseren Menschen zu werden – das gelinge niemandem. Doch auch als Matt einen Deal angeboten bekommt, und damit eine Möglichkeit, früher rauszukommen, sagt er zwar zu, will aber seine zwei Jahre absitzen. Der Katholik tut Buße.

>> Daredevil-Comics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s