Fantastic Four #10 (1963): The Return of Doctor Doom

ff10-cover

Marvel

Was bei allem Zwischenmenschlichen der Fantastic Four auffällt, ist das, worüber sie nicht sprechen: Namor. Erinnern wir uns: Reed und Sue wurden in FF #1 als Verlobte eingeführt. Seitdem war davon nicht mehr die Rede. Stattdessen wird jedes Mal, wenn der Sub-Mariner auftaucht klar, dass Sue ihn liebt (FF #9). Aber Reed schweigt und experimentiert lieber mit ihren Kräften herum, versucht ein Foto von der Unsichtbaren zu machen. Erst als Alicia neben anderen Schurken eine Statue von Namor anfertigt, kommt der Fall wieder zur Sprache. Doch Sue weicht aus: „Not now! Not yet! I’m not even sure of my own feelings!“

ff10-lee-kirby.jpg

Stan Lee und Jack Kirby beim Brainstorming (Marvel)

Und dann nimmt die Geschichte eine kuriose Wendung. Noch kurioser als alles Bisherige. Plötzlich befinden wir uns im Büro der Schöpfer Stan Lee und Jack Kirby, wir sehen die beiden nur in der Rückansicht, während sie sich fragen, welcher der nächste Gegner für die FF sein könnte. Jack schlägt einen Kerl namens False-Face vor. Nicht schlecht, sagt Stan, aber ein wenig gewöhnlich. Die Fans erwarten spannendere Superschurken von ihnen. Leider ist Doctor Doom, der größte Schurke von allen, verloren im Weltall (siehe FF #6).

ff10-lee-kirby-doom.jpg

Doctor Doom im Büro von Marvel. (Marvel)

Doch da taucht Doom im Büro der beiden auf und kündigt an, ihnen eine Story zu bescheren. Doom zwingt Stan, Reed herzulocken. Stan ruft Mr. Fantastic an, um einen Plot mit ihm zu besprechen. Seltsam, denkt Reed, sie haben doch gerade erst gestern darüber gesprochen.

ff10-lee-kirby-doom2.jpg

Schreckliches Gesicht: Doom nimmt die Maske ab – und erschreckt vor sich selbst. (Marvel)

Damit entsteht eine komplexe Meta-Ebene: Wir wissen, dass es in der Welt der Fantastic Four Comics wie Strange Tales und Tales to Astonish gibt (FF #3). Johnny hat bereits aus einem Comic von Namor erfahren (FF #4) und auch Reed hat sich auf Superheldencomics bezogen (FF #9). Nun wird klar, dass die FF mit den Machern dieser Comics zusammenarbeiten, um sich mit ihnen Geschichten über sich auszudenken.

Die FF erhalten einen Platz in der „realen Welt“ und es stellt sich die Frage, ob das, was in der Serie erzählt wird, zumindest in der „fiktiven Welt“ wirklich passiert oder auch da bloß erfunden wird. Zugleich erweckt diese Geschichte den Eindruck, dass hier zum ersten Mal erzählt wird, wie eine Story nicht ausgedacht wurde, sondern sich tatsächlich so ereignet hat. Wir lesen ein Making-of eben dieser Story. Oder zugespitzt gesagt: Wir sehen der Story dabei zu, wie sie sich selbst schreibt.

Dr. Doom tauscht Körper mit Mr. Fantastic

Doom entführt also Reed, erklärt ihm, dass er von Aliens namens Ovoids aufgelesen wurde und von ihnen gelernt hat, wie man seinen Geist in einen anderen Körper steckt. Dann tauscht er die Körper mit Reed und gibt sich vor den anderen Helden als der echte aus, während er den falschen Doom einsperrt. Der falsche Reed erzählt den anderen, dass er sie schrumpfen will, um ihre Kräfte zu verstärken, sie glauben ihm den Unsinn, doch in Wahrheit will er sie im Nichts verschwinden lassen.

Nachdem der wahre Reed aus seinem Gefängnis entkommt und sich Sue, Ben und Johnny stellt, merken sie, dass mit diesem scheinbaren Doom etwas nicht stimmt. Die Fantastic Four entdecken sich als Familie, die zusammenhält, wenn es drauf ankommt. Da kommt Jonny eine Idee, um jeglichen Zweifel auszuräumen. Er bringt eine Stange Dynamit her, der falsche Reed verdrückt sich vor Angst, während der falsche Doom sein Leben opfert. Damit ist klar, was läuft. Entlarvt tauscht Doom die Körper per Geisteskraft zurück und verschwindet dank Verkleinerungsstrahl im Nichts.

Jedenfalls bis zum nächsten Mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s